· 

Städtetrip Thessaloniki - Infos, Tipps & Nützliches für Deine Sightseeing-Tour

Infos, Tipps & Nützliches

           > Boote

           > Stadt-Busse OASTHA

           > Überlandbusse

           > Hop-On Hop-Off Bus

           > Mietwagen

           > LIME E-Roller

           > Parken mit der App ParkPal

           > Parkhäuser

           > Tetris-Parkplätze

 

Ich habe mal ganz viele hilfreiche Tipps für Euren Städtetrip nach Thessaloniki gesammelt:

Ein bisschen Geschichte, nützliche Buslinien, Parkmöglichkeiten, meine Lieblingscafes und -restaurants, ein paar Brocken Griechisch und für alle Fälle die wichtigsten Notfallnummern. So seid Ihr bestens gerüstet!

Viel Spaß bei Eurem Städtetrip!

Eine kleine Geschichte der Stadt

 

Thessaloniki ist schon ziemlich alt und wurde immer wieder hart umkämpft, da die Stadt schon immer genau am Schnittpunkt wichtiger Handelswege lag.

Ihren Namen verdankt sie einer Halbschwester Alexander des Großen, die mit dem makedonischen König Kassandros verheiratet war, der Thessaloniki 315 v. Chr. gründete. Die Herrschaft der Makedonier dauert von 315-146 v.Chr.

Griechenland in seiner heutigen Form gibt es damals noch nicht; die Griechen leben zwar in einer Hochkultur, bilden aber keine wirkliche Nation, sondern konzentrieren sich nur auf ihre jeweilige Heimat. Man kann sagen sie sind Lokalpatrioten, weshalb der Begriff Hellenen, wie die Griechen sich heute nennen , damals auch noch nicht existiert.


Dann erobern die Römer 146 v.Chr. Thessaloniki und machen es zu einer ihrer Provinzen. Aus dieser Zeit stammen noch viele historische Gebäude (Hippodrom, Galeriusbogen, Rotunde des Galerius, Forum) und es gibt z.B. ein römisches Ausgrabungsgelände (Agora)  mitten in der Stadt.

 

Nach der Aufteilung des römischen Reiches wird Thessaloniki von 560 bis 904 dem byzantinischen Reich eingegliedert und erlebt eine Blütezeit. Die Stadt ist nach Konstaninopel (Istanbul) die zweitwichtigste Stadt des byzantinischen Reichs und die Bewohner des heutigen Griechenlands nennen sich voller Stolz "Römer".

Auch von dieser wichtigen Zeit zeugen heute noch viele Bauwerke und Kunstgegenstände, die man im wundervoll gestalteten > Byzantinischen Museum bewundern kann.

 

Es folgen ein paar sehr unruhige Jahrhunderte:

...Nach einer Belagerung von nur drei Tagen erobern und zerstören die Sarazenen 904 Thessaloniki bis auf den Erdboden und herrschen hier noch bis 1185. 

...Sizialinische Normannen erobern die Stadt 1185 und zerstören sie erneut.

...In einem Kreuzzug wird Thessaloniki 1204 von Bonifatius I. erobert und 

Konstantinopel zerstört. Thessaloniki gehört daraufhin bis 1224 zum fränkischen Königreich. 

...Von 1224 - 1242 sind die Despoten von Epiros die Herren der Stadt und 

...von 1242 - 1246 gehört Thessaloniki sogar zum Bulgarischen Reich.

 

Endlich kommt Thessaloniki 1246 wieder zur Ruhe und es beginnt eine zweite Blütezeit im inzwischen wieder erstarkten Byzantinischen Reich. Es werden viele Kirchen und die Stadtmauer gebaut. Venezianer und Genuesen siedeln sich an und bauen ganze Stadtviertel. In dieser Zeit gibt es zwar weitere Belagerungen und die Stadt steht kurz sogar unter osmanischer Herrschaft, bleibt aber alles in allem in byzantinischer Hand.


Anfang des 14. Jahrhunderts entsteht das osmanische Reich unter einem seldschukischen Anführer, der das byzantinische Reich nun endgültig zerschlägt.

1430 erobern die Osmanen Thessaloniki. 

Unter osmanischer Herrschaft wird Thessaloniki im 17.Jahrhundert das wichtigste Handelszentrum des Balkans. Mustafa Kemal Atatürk, der Gründer der Republik Türkei wird 1881 in Thessaloniki geboren und sein Geburtstshaus kann heute noch besichtigt werden. 


1821/1822 wird im Süden des Landes erstmals mit dem Königreich Griechenland eine einheitliche griechische Nation gegründet, deren Einwohner sich bis heute "Hellenen" nennen. 

Thessaloniki gehört aber nach wie vor zum Osmanischen Reich. 

Ende des 19.Jahrhunderts erlebt Thessaloniki noch einmal einen enormen Aufschwung - die Einwohnerzahl verdreifacht sich fast.


1890 bricht ein großer Brand aus, der die Stadt schwer beschädigt

 

Nach einer Belagerung während der Balkankriege 1912 übergibt der Kommandeur der osmanischen Streitkräfte die Stadt kampflos den griechischen Angreifern und verlässt mit seinen Truppen die Stadt. Nach einem bulgarischen Angriff auf Serbien werden auch die Bulgaren aus Thessaloniki vertrieben und die Stadt wird dem Königreich Griechenland zugesprochen.

 

Im ersten Weltkrieg verbündet sich der Ministerpräsident Griechenlands gegen den Willen des deutschstämmigen Königs mit den Alliierten und Thessaloniki ist von 1916-1918 das Hauptquartier der alliierten Besatzungstruppen.

 

1917 zerstört ein weiteres riesiges Feuer fast das gesamte südliche Stadtzentrum

 

Im Griechisch-Türkischen Krieg (1919-1922) erleidet Griechenland eine schlimme Niederlage und es setzt eine Flüchtlingskatastrophe in Richtung Anatolien ein. Im ein Jahr später ausgehandelten Friedensvertrag wird ein Bevölkerungstausch vereinbart: Die griechischen Flüchtlinge kehren aus der Türkei zurück und die verbliebene türkische Bevölkerung von Thessaloniki verlässt die Stadt.

 

Im zweiten Weltkrieg wird Thessaloniki von deutschen Truppen besetzt und Zehntausende bulgarische Flüchtlinge strömen in die Stadt. Die jüdische Bevölkerung wird ohne Ausnahme nach Ausschwitz deportiert.


Die schrecklichen Schäden durch Brände und Erdbeben in Kombination mit den aus der Türkei zurückkehrenden Flüchtlingen führen dazu, dass sehr viele schöne alte Handelshäuser und Villen zerstört werden und Thessaloniki das Stadtbild erhält, das es noch heute prägt: In der Unterstadt entstehen große funktionale Mehrfamilienhäuser, die die große Anzahl an Menschen aufnehmen können, die plötzlich ein Dach über dem Kopf brauchen. Auch im Umfeld von Thessaloniki entstehen ganze Dörfer mit dem Namenszusatz "Nea" (Neu) für die zurückkehrenden Flüchtlinge.

 

1978 erschüttert ein großes Erdbeben die Stadt, zerstört noch einmal unzählige Häuser und richtet katastrophale Schäden an

 

Heute

Heute ist Thessaloniki als zweitgrößte Stadt in Griechenland eine wichtige Universitäts-, Messe-, Kultur-, Industrie- und Hafenstadt. Mit seinen umliegenden Städten und Gemeinden zählt Thessaloniki fast eine Millionen Einwohner.


Wer übrigens die Geschichte Thessalonikis vom ersten Weltkrieg bis heute hautnah miterleben möchte, dem kann ich sehr das folgende Buch empfehlen:

"Eine Geschichte von Liebe und Feuer" von Victoria Hislop

  

 

Die Jüdische Gemeinde

1492 ind 1513 werden sephardische Juden zu Tausenden von der Iberischen Halbinsel vertrieben und flüchten zum größten Teil nach Griechenland, sodass vor dem zweiten Weltkrieg ca. 56.000 Juden in Thessaloniki leben und es ca. 40 Synagogen gibt. Damit ist die Stadt die größte sephardische Gemeinde in Europa.

Von 1941 - 1944 wird Thessaloniki allerdings von deutschen Truppen besetzt, die den jüdischen Friedhof mit geschätzten 300.000 - 500.000 Gräbern zerstören, um mit den Grabsteinen ein Schwimmbad zu bauen, den restlichen Marmor verkaufen und auch das Gelände unter anderem an die Aristoteles-Universität verkaufen, auf dem heute noch Teile der Universität stehen. 1943 werden fast alle Juden ins KZ Ausschwitz deportiert; nur etwa 2000 Juden überleben.

Im > Jüdischen Museum Thessaloniki wird dieser schreckliche Abschnitt der Geschichte der Stadt aufgearbeitet.

 

Quelle: Wikipedia Bi

Hin & Weg - Busse, Parken, Boote & Co

Boote

Eine sehr schöne Möglichkeit, um einen Tag am Strand zu verbringen ist Folgende:

Von Thessaloniki aus fahren (NUR während der Saison von Mai bis einschließlich September) Ausflugsboote nach Agia Triada, Nea Epivates und Pereia.

Eine Fahrt kostet 5 € für Erwachsene und 3 € für Kinder und dauert ungefähr eine Stunde.

Die An- und Abfahrtszeiten findet Ihr in den jeweiligen Häfen (In Thessaloniki am Ende des Hafen-Piers und am weißen Turm) - dort stehen Schilder an den Anlegestellen.

In Thessaloniki gibt es zwei Anlegestellen: Eine in der Nähe des weißen Turms und eine auf dem Pier am Hafen neben einem großen Kran.

 Nähere Infos gibt es z.B. hier: >karavakithess.com

 

ACHTUNG!

Nicht alle Boote fahren nach Agia Triada! Vorsichtshalber beim Einsteigen noch mal nachfragen, wenn man da hin möchte! Wenn Du Lust hast, lies dazu mal das Ende meiner Geschichte > Thessaloniki oder Kölle Alaaf 2

Stadt-Busse OASTH

Kurzstrecken

Für Kurzstrecken mit den öffentlichen Bussen zieht man Tickets für 1 € pro Fahrt im gesamten Stadtgebiet am Automaten in der Mitte des Busses und stempelt sie im Bus ab (genau wie bei uns. Verlösst man den Bus zum Umsteigen, muss man im nächsten Bus wiede rein Ticket ziehen und abstempeln.

Die Tickets kann man auch an Busbahnhöfchen am Schalter kaufen (z.B. neben IKEA) und spart dann beim Kauf von 10 Tickets ein bisschen.

INfos zu den Kurzstrecken findet Ihr hier:

>https://oasth.gr/en/

 

Ich nutze für meine Urlaube die App von MOOVIT

>https://moovitapp.com/

 

Busse von der Hafenpromenade hoch zur Altstadt

Der öffentliche Bus 28B fährt von in der Nähe des archäologischen Museums auf der Leof.Stratou.

>https://moovitapp.com/i/ODYzOTc3NA

 

Und mit dem öffentlichen Bus Nr.23 kommt man von Ladadika aus in die Altstadt

>https://moovitapp.com/i/ODYzOTcyMQ

Überlandbusse

Das Busunternehmen KTEL fährt vom Flughafen Thessaloniki oder von der Inennstadt aus alle denkbaren Ziele an. Am Besten guckst Du selbst mal, wo Du hin möchtest:

>https://www.e-ktel.com/de/

>https://ktelvolou.gr/en/home/

Hop-on-Hop-off-Bus

An der Leof. 30is Oktovriou direkt hinter dem weißen Turm fährt übrigens der Hop on Hop off Bus für 10€ pP ab. Aber Achtung, das ist nichts für Leute, die seekrank werden, weil der Bus sich durch engste Gässchen und steile Kurven den Hügel hochkämpft! Aber es gibt gut verständliche Audioguides auf Deutsch und kostenlose Kopfhörer. Tickets kauft man vor der Fahrt beim Fahrer. Das Ticket unbedingt aufbewahren, da man dann Ein-und Aussteigen kann, sooft man will...

 

Infos findest Du hier:

> https://city-sightseeing.com/de/152/thessaloniki

Mietwagen

Mietwagen aller großen Firmen findest Du am Flughfen oder im Internet. Deutsche Freunde von uns haben einen kleinen Wagen bei >Abby gemietet und waren mit dem Service vollauf zufrieden.

LIME E-Roller

Überall in Thessaloniki stehen E-Roller herum und zumindest für die immerhin 5 km lange Promenade kann ich diese Art der Fortbewegung auch empfehlen. Auf den 3-6- spurigen Straßen, auf denen der Verkehr durch die Stadt rast, oder den engen 1-spurigen Gassen würde ich aber unbedingt davon abraten. Auch die Idee, damit hoch in die Altstadt zu fahren ist deswegen leider nicht machbar. Die griechischen Autofahrer sind Fahrräder oder eben auch E-Roller überhaupt nicht gewohnt und das wäre lebensgefährlich!

>https://www.li.me/de/startseite

Parken mit der App ParkPal

Überall in der Innenstadt gibt es spaziell ausgewiesene Parkplätze die per App bezahlt werden können. Man erkennt sie an den extra dafür aufgestellten Schildern, die eine Nummer des jeweiligen Standortes haben. Diese Nummer gibt manzusammen mit seinem Autokennzeichen und dem vermutlichen Parkzeitraum in die App ein und die Parkgebühr wird dann von einem Guthabenkonto abgebucht, das man vorher einrichten muss. Das Praktische: Falls man früher zurückkommt, kann man die laufende Zeit einfach anhalten und es wird nur die tatsächliche Parkdauer abgebucht.

> https://thesi.gr/english/?lang=en

Parkhäuser

Natürlich gibt es in der Innenstadt genau wie überall auch Parkhäuser.  Dazu brauche ich denke ich nichts zu erklären...

Tetris-Parkplätze

Tetris-Parkplätze heißen bei uns die Bezahl-Parkflächen, die es überall in der Innenstadt gibt. Der Name ist deshalb entstanden, weil die Autos von den privaten Parkplatzwächtern in mehreren sehr engen Reihen dicht an dicht geparkt werden und dann wie bei einem Tetris-Spiel oder besser noch wie bei >Rush Hour (tolles Spiel für jung und alt!!!). Wenn nämlich jemand wieder ausparken will, der ganz hinten steht, werden alle davor stehenden Autos so lange umgeparkt, bis das betreffende Auto freie Fahrt hat. Dazu muss man natürlich die Schlüssel stecken lassen, während man seinen Stadtbummel macht! Bei der Ankunft wird man gefragt, wie lange man ungefähr weg bleibt - davon hängt ab, ob das Auto gaaanz hinten oder etwas weiter vorne in die Reihen kommt - dann wie gesagt Schlüssel stecken lassen, zum Kassenhäuschen eine Quittung mit dem eigenen Nummernschild holen und ab geht es zur CityTour...

Kostenlos Parken in der Oberstadt

Kostenlose Parkplätze gibt es in der Oberstadt überall... Zum Beispiel hier:

Hostel

Da wir in Thessaloniki leben, habe ich hier noch kein Hostel ausprobiert. Trotzdem kann ich Euch das > Little Big House absolut empfehlen wegen seiner tollen Lage, dem supernetten Personal und den leckeren kleinen Gerichten, die sie anbieten. Einer meiner absoluten Lieblingsplätze in der Altstadt Ano Poli...

Cafés

In Thessaloniki gibt es unendlich viele Cafés und Jeder findet hier das Passende für seinen Geschmack. Ich stelle Euch hier mal meine Lieblingscafés und -restaurants vor und werde diese Liste natürlich immer wieder erweitern, sobald ich wieder ein neues Highlight entdeckt habe:

 

Ladadika

Ladadika ist das Ausgehviertel in der Unterstadt von Thessaloniki. In den historischen Speichergebäuden des Hafens ist ein ganzes Viertel mit wunderbar umgebauten Restaurants, Cafes und Bars entstanden. Hier findet Jeder etwas für seinen Geschmack... Achtung: Lasst euch von google maps nicht irreführen! Wenn Ihr dort "Ladadika" eingebt, zeigt die Karte Euch hauptsächlich die Cafes und Restaurants entlang der Promenade. Die eigentlichen schön restaurierten Gebäude in den ruhigen Seitenstraßen liegen aber rund um die kleine Straßen "Egiptou" und "Fasianou"!

 

Cafe Ethrio

Wenn ich in der Oberstadt rumbummele, ist das Café Ethrio immer mein Platz zum Durchatmen und Pause machen auf bunten Holzstühlen.

> Cafe Ethrio (Google maps Fotos)

 

Little Big House

Das Littel Big House ist ein wunderbares Cafe, um in einer der romantischen Gassen der Altstadt Ano Poli auf halben Weg Richtung Unterstadt zu frühstücken oder einen Kaffee zu trinken. Man sitzt auf einer wunderbar ruhigen Dachterrasse oder im liebevoll gestalteten Cafe und die Welt ist einfach nur in Ordnung. Und wer genauso begeistert ist von diesem schönen Ort wie ich, der bleibt einfach direkt ein paar Tage hier - das Little big House ist nämlich auch ein Hostel...

> Little Big House

 

Diethnés

Das Diethnés hat eine wunderbare Athmosphäre und liegt direkt hinter der Rotunde des Galerius auf halbem Weg zwischen Ober- und Unterstadt. Also ein perfekter Ort, um bei einem Stadtbummel mal eben die Füße zu erholen und zusammen mit unzähligen Studenten der nahen Uni einen Kaffee zu genießen.

> Diethnés (Google maps Fotos)

 

Poco Loco

Das Poco Loco ist ein sehr niedliches kleines Cafe mitten in der Innenstadt, in das ich sehr gerne zu Frühstücken gehe, bevor ich mich in die wuselige Stadt werfe. Das ganze ambiente und auch die Speisen sind überaus liebevoll gestaltet.

> Poco Loco (google maps Fotos)

 

TOMs

TOMs ist eigentlich ein alterntives fair trade Schuhgeschäft, das mitten in der Innenstadt an der Haupteinkaufsstraße liegt und einen wunderbaren Innenhof hat, in dem ein super gemütliches Cafe untergebracht ist. Der perfekte Ort für eine Pause vom Einkaufsbummel.

> TOMs (google maps Fotos)

 

Plaisir Apollonia

Wenn Ihr ins Mega Outlet fahrt oder in einem der Geschäfte in der Nähe von IKEA seid und anschließend noch fußläufig nett Kaffee trinken wollt, kann ich Euch das Plaisir Apollonia empfehlen. Man sitzt entweder draußen auf der Terrasse, die an einem großen Platz liegt oder drinnen in einem sehr gemütlichen Cafe, das seinen Kuchen selber herstellt und mich an die großen gemütlichen Wiener "Oma"-Cafes erinnert.

> Plaisir Apollonia (Google maps Fotos)

 

Abuelos

Nach langem Suchen habe ich an unserer Küste endlich ein tolles Lokal gefunden, in dem man auch ein tolles Frühstücksangebot hat - das Abuelos. Hier gibt es alle möglichen leckeren Pfannekuchen, Eier-Gerichte und Sandwiches.

> Abuelos (Google maps Fotos)

Restaurants / (Strand-)Bars

 

Ladadika - Das schönste Viertel

Ladadika ist das Ausgehviertel von Thessaloniki. In den historischen Speichergebäuden des Hafens ist ein ganzes Viertel mit wunderbar umgebauten Restaurants, Cafes und Bars entstanden. hier findet Jeder etwas für seinen Geschmack... Achtung: Lasst euch von google maps nicht irreführen! Wenn Ihr dort "Ladadika" eingebt, zeigt die Karte Euch hauptsächlich die Cafes und Restaurants entlang der Promenade. Die eigentlichen schön restaurierten Gebäude in den ruhigen Seitenstraßen liegen aber rund um die kleine Straßen "Egiptou" und "Fasianou"!

 

The Rouga - Die bunteste Gasse

Mitten im Zentrum, direkt um die Ecke der großen Märke Modiano und Kapani gibt es eine wunderbare kleine Gasse, in der man Ruhe und Frieden und leckeres Essen findet. Wenn Ihr also auf Eurem Stadtbummel eine kleine Auszeit sucht - hier findet Ihr sie!

> The Rouga (google maps Fotos)

 

Brusco Mezé Bar - Die leckersten kleinen Gerichte

Das Brusco Mezé ist ein wunderbares Lokal oben in der Altstadt, das direkt an der alten Stadtmauer in einer Sackgasse liegt. Hier spürt man noch echtes Dorfleben, die Einwohner sitzen abends in der Grünanlage und die Kinder spielen bis weit in die Dunkelheit auf dem nahen Spielplatz und die netten kleinen Mezes sind die besten in ganz Thessaloniki. 

> Brusco Mezé Bar (google maps Fotos)

 

Ouzo Kosmas - Der leckerste Fisch

Wunderbare Fischgerichte findet Ihr in diesem kleinen Familienrestaurant; Mutter und Vater stehen in der Küche und die beiden Söhne servieren die gekochten Leckereien.

> Kosmas

 

Indian Chef Restaurant - Der beste Inder

Wer gerne indisch ist, ist hier bestens aufgehoben... Es ist nach einhelliger Meinung aller Kollegen das beste indische Restaurant in der Stadt!

> Indian Chef Restaurant

 

Kioskia -  Der beste Landgasthof

Wer gerne Wildschwein isst, sollte unbedingt mal einen Abstecher in den kleinen Vorort Chortiatis machen, der etwas außerhalb miten im Grünen an den Hängen der Berge vor Thessaloniki liegt. Hier gibt es eine gemütliche Taverne neben der anderen, in denen man auf wunderschön mit Holzpavillons überdachten Terrassen sehr sehr gut essen kann.

> Kioskia (google maps Fotos)

 

Anestis - Das beste Steak

In Griechenland ist es schwierig, in normalen Restaurants gutes Rindfleisch zu bekommen. Das einzige Restaurant, das wir gefunden haben, in dem es unfassbar leckere, fantastisch saftige,  riesengroße Rindersteaks für sage und schreibe 15€ gibt, ist das Anestis, das wirklich jeden Abend voll besetzt ist. Außerdem sollte man die frittierten Zucchini probieren, die nirgendwo so frisch sind wie hier. Aber Achtung! Eine Portion reicht locker für 2-4 Personen, denn sie ist riesig! 

Wenn man früh genug da ist (z.B. um 19.00), hat man übrigens immer einen Platz, denn die Griechen gehen erst um 22.00 ins Restaurant.

> Anestis (google maps Fotos)

 

Dolphin - Die leckersten Coctails

Wer in Pereia eine gemütliche Strandbar mit leckeren Coctails und einer supernetten Bedienung sucht, für den ist das Dolphin genau das Richtige. Alkoholfreie Coctails kosten hier übrigens nur 5 €.

> Strände, Strände (Mein blog-Artikel Pereia)

> Dolphin (google maps Fotos)

 

Gyrovolis - Das beste Gyros

In Griechenland ist es tatsächlich schwierig, in den normalen Tavernen ein Gyros zu bekommen, das nach unserem Geschmack ist. Meistens ist das Fleisch sehr trocken und als "Sauce" dient eine halbe Zitrone.

Nicht so im Gyrovolis. Hier gibt es ein fantastisches saftiges Gyros, in das ich mich reinsetzen könnte. Aber Achtung: Am Besten man isst den ganzen Tag vorher nichts oder teilt sich eine Portion, denn die Mengen sind so riesig, dass ein Teller nicht ausreicht - deshalb wird alles einfach auf einem mit Wachspapier ausgelegten Tablett serviert...

> Gyrovolis - Das beste Gyros (google maps Fotos)

 

Riviera Beach Bar - Die chilligste Strandbar mit hervorragendem Essen

An meinem Lieblingsstrand gibt es nur eine einzige Beach-Bar, die extrem stimmungsvoll gestaltet ist und noch dazu hervorragende kleine Gerichte anbietet. Man merkt, dass der Koch hier wirklich Freude an besonderen Kreationen hat!

> Strände, Strände (Mein blog-Artikel Riviera Beach)

> Riviera Beach Bar (google maps Fotos)

 

ΚΑΘΕΝΕΙΟ & ΤΣΙ ΠΟΥΡΑΔΙΚΟ - Die besten Mezé-Lokal

Wenn man in Griechenland Tsipouro, den lokalen Ouzo trinkt, kann man dazu immer kleine griechische Tapas bestellen, die hier Mezé heißen und dann zusammen mit dem Tsipouro 3-5 € kosten. Was man serviert bekommt, ist sehr sehr unterschiedlich, aber die allerallerbesten Mezé hier in der Gegend haben wir in einem kleinen Lokal ohne Namen in Nea Michaniona gefunden, in dem fast nur einheimische ältere Leute verkehren - herrlich!

> Fisch Fisch Fisch (Mein blog-Artikel)

> ΚΑΘΕΝΕΙΟ (google maps Fotos)

 

Athos - Das romantischste Strandrestaurant

Das wunderbarste Strandrestaurant, das man sich vorstellen kann mit vielen vielen liebevoll gestalteten Details und Gerichten, die alle super schmecken, egal für was man sich entscheidet. Und als kleiner Bonus geht dann abends noch hinter den riesigen Panoramascheiben mit Blick aufs Meer die sonne hinter dem Olymp unter...

Weil es hier aber so wunderbar ist, sollte man auf jeden Fall reservieren, wenn man sicher sein will, einen Platz zu bekommen!

> Strände, Strände (Kalikratia - Mein blog-Artikel)

> Athos (google maps Fotos)

Einkaufen

 

Lebensmittel

bekommt Ihr in Thessaloniki in den kleinen Tante-Emma-Läden, die es hier noch überall gibt, auf den Wochenmärkten oder im Supermarkt. Komischerweise gibt es in Griechland keinerlei Discounter bis auf LIDL und deren Preise sind die höchsten von allen LIDL-Ketten in ganz Europa, aber immerhin billiger als in den anderen Supermärkten, die es hier so gibt. Das sind in erster Linie die beiden Ketten Μασούτης (Masoutis) und ΑΒ Βασιλόπουλος (AB Basilopoulos), in denen man dafür aber dann auch alles findet, was das Herz begehrt.

 

Eine Kooperative der örtlichen Bauern betreibt diesen kleinen Lebensmittelladen: >http://www.bioscoop.gr/

 

Wenn Ihr in der Innenstadt unterwegs seid, geht unbedingt mal in die >Bäckerei und Konditorei Blé! Hier findet Ihr unglaublich leckere Sachen und der Besitzer hat es sich auf die Fahne geschrieben, tolle Backwaren aus aller Welt, die ihm selbst gut geschmeckt haben nachzubacken.

 

Kleidung / Mode

Wer die großen Ketten wie H&M, Pull&Bear oder Bershkas sucht, der ist an der "Tsimiski" richtig, allerdings ist die Geräuschkulisse hier nur was für starke Nerven, denn hier rauscht der Verkehr Tag und Nacht auf 3 Spuren mitten durch die Innenstadt. Allerdings gibt es entlang der Straße auch viele nette kleine Läden zu sehen, in denen man sehr schön stöbern kann...

 

Mega Outlet

 Eine ganze Einkaufsmall voller stark reduzierter Markenklamotten gibt es im >Mega Outlet. Dieses Outlet ist tatsächlich inzwischen unser Lieblings-Shopping-Center, da man hier immer irgendwas Nettes findet.

Übrigens nicht wundern über den Mini-Parkplatz vor dem Gebäude - der wirklich riesige Parkplatz ist dahinter!

 

Mediterranean Cosmos

Wer schick bummeln gehen will und eine Mall sucht, in der er alles bekommt, der geht ins >MediterraneanCosmos

 

Praktiker Baumarkt

Jaaaa! Es gibt ihn doch noch! Und zwar (leider) nur noch in Griechenland. Meinen Lieblingsbaumarkt >Praktiker

Übrigens, wer sich dafür interessiert: Direkt gegenüber liegt die deutsche Schule!

 

Jumbo

Ich habe ein bisschen gezögert, diesen Laden hier auch aufzunehmen, weil er von oben bis unten mit billigen China-Import-Waren vollgestellt ist und man dort meiner Meinung nach eigentlich nicht mit gutem Gewissen einkaufen kann... Wenn Ihr aber dringend irgendwelchen Kleinkram braucht, den Ihr auf die Schnelle nirgendwo findet und mal einen kleinen Einkaufs-Kulturschock erleben wollt, dann geht ruhig mal rein: >Jumbo

Wetter

In Griechenland ist es zwar eher etwas wärmer als in Deutschland, aber natürlich kann man sich darauf nicht verlassen und im letzten Jahr hatte ich oft den Eindruck, dass wir viel mehr Regen und Kälte hatten als in Deutschland... Trortdem versuch eich Euch mal einen groben Überblick zu geben:

 

Juli & August sind die heißesten Monate und normalerweise liegen die Temperaturen zwischen 30 und 40 Grad. Da hier an der Küste oft noch ein sehr warmer Wind dazu kommt, sind die Nachmittagsstunden dann häufig zu heiß, um sich draußen aufzuhalten, es sei denn man liebt grade diese besonders heißen Temperaturen

 

September ist der beste Reisemonat für Nordgriechenland, denn man hat immer noch garantierte Temperaturen von 25-35 Grad, das Meer ist mit 25 Grad auf jeden Fall noch warm genug zum Schwimmen, aber die Nachmittage sind nicht mehr so brennend heiß und so macht zum Beispiel auch mal ein Stadtbummel oder ein Tag mit ein bisschen Kultur viel Spaß.

 

Auch im Oktober kann es noch warm genug zum Schwimmen sein; die Temperaturen gehen jetzt aber auch schon mal auf 20 Grad runter und es gibt einzelne Regentage. Anfang Oktober werden die Strandbars abgebaut.

 

Im November hat man die letzten warmen Tage; die Temperaturen liegen bei 15 - 20 Grad und jetzt kann man viel Sightseeing, aber keine Badetage mehr machen

 

Von Dezember bis März ist es zwischen 5 und 10 Grad und es hat zumindest im letzten Jahr sehr sehr viel geregnet

 

Im April wird es milder, es gibt auch schon mal Tage mit 20 Grad, aber eventuell auch noch viel Regen

 

Im Mai wird es jetzt auch verlässlicher um die 20 Grad. Das Meer ist allerdings noch sehr kalt und daher nur für ganz Hartgesottene zu empfehlen. Anfang Mai öffnen die Strandbars wieder, denn tagsüber ist es auf jeden Fall warm genug zum draußen sitzen

 

Anfang Juni herrschen hier frühlingshafte 25 Grad, die dann gegen Ende des Monats langsam ansteigen bis auf 30 Grad. Jetzt sieht man auch schon deutlich mehr Leute im Meer.

Griechisch lernen

In Griechenland sprechen die meisten Menschen Englisch oder Deutsch, da kaum Jemand auf der Welt ihre Sprache spricht, der Tourismus hier aber eine der Haupteinnahmequellen ist. Wer trotzdem wirklich gut Griechisch lernen möchte, kann sich bei einem der Kurse an der Uni in Thessaloniki anmelden, die auf die verschiedensten Bedürfnisse zugeschnitten sind und mit einem Zertifikat abschließen:

>https://smg.web.auth.gr/may2019b/en/product-category/programmata-en-2/

 

Eine andere Möglichkeit, um schon in Deutschland mit dem Griechisch lernen anzufangen, ist z.B. dieser Online Kurs, den Freunde von mir gemacht haben und mit dem sie sehr zufrieden waren: 

>griechischohnegrenzen.com

 

Ich habe weder die eine noch die andere Möglichkeit gewählt, die Sprache zu lernen, sondern mich zu Hause mit meinen Griechisch-Lern-Büchern hingesetzt und mir einen Grundstock in Eigenarbeit beigebracht.

Meine Erfahrungen damit könnt Ihr hier nachlesen:

>Griechisch lernen oder I-Dötzchen lässt grüßen

 

Die Lehrbücher, die ich empfehlen kann sind diese hier:

 

- Ein Kursbuch mit Arbeitsbuch und CDs ("Pame"), das die VHS nutzt und das mir eine Freundin geschenkt hat, die das Handtuch geworfen hat (das klingt schon mal nicht sehr ermutigend) >https://shop.hueber.de/de/pame-a1-kb.html

 

- Ein "Griechisch-Sprachkurs" Buch mit CD, das verspricht "schnell und intensiv" griechisch zu lernen und das eine gute Freundin empfohlen hat, die seit Jahren nebenbei Griechisch lernt: >https://shop.hueber.de/de/sprachkurs-griechisch-mp3-paket.html

 

- Den Kauderwelsch "Griechisch Wort für Wort" Sprachführer, den ich mir selbst gekauft habe, weil ich mit diesen kleinen Sprachführern auf unseren Reisen schon sehr schnell und gut Basics in Indonesisch und Thailändisch gelernt habe, die ich bis heute noch kann und der als einziger Sprachführer die Sätze wörtlich übersetzen und nicht sinngemäß, was mir sehr sehr hilft >https://www.reise-know-how.de/de/produkte/kauderwelsch-buch/griechisch-wort-fuer-wort-43035

 

- Das Lehrbuch, das an der Uni genutzt wird, das man aber zum Selbstlernen nur nutzen kann, wenn man ein Sprachgenie ist oder schon ein bisschen Grundkenntnisse hat. Ich habe das "Pame" halb durchgearbeitet und dann dieses Buch zum Festigen und Vertiefen genutzt:

>"Ελληνικά στο π + φ"

Ein bisschen Griechisch für Deine Reise

 

Griechisch ist eine unglaublich schwierige Sprache und da niemand auf der Welt sie spricht außer den Griechen selbst zaubert jedes gesprochene griechische Wort ein Lächeln in die Gesichter Eures Gegenübers.

Deshalb möchte ich Euch ein gerne ein paar grundlegende einfache griechische Wörter beibringen, mit denen Ihr zeigen könnt, dass Ihr zumindestens versucht, ein bisschen dieser ungewöhnlichen Sprache zu sprechen..

Auf die richtige Schreibweise verzichte ich hier mal; ich schreibe Euch die Wörter so auf wie man sie spricht. Außerdem müsstet Ihr eigentlich korrekterweise an die Wörter genau wie im Deutschen verschiedene Endungen hängen, je nachdem ob das Wort männlich oder weiblich ist... Das lassen wir hier auch mal weg... Also:

 

efcharisto - danke

 

parakalo - bitte

 

sinjomi - Entschuldigung

 

kalimera - Guten Morgen

kalispera - Guten Tag

kalinichta - Gute Nacht

Das wünscht man sich aber wirklich nur zum Schlafen Gehen

 

Jassas - Hallo / Tschüß

für mehrere Personen oder das höfliche "Sie"

 

Jassu - Hallo / Tschüß

für einzelne Personen oder das freundschafliche "du"

 

chärätä - Seid gegrüßt

 

athio - Tschüß

das th wie im Englischen "the"

 

ti kanis - Was machst (du) = Wie gehts

 

oräio - schön

 

kala - gut

 

tha ithela - ich möchte

das th wie im Englischen bei "think"

 

echätä... - Haben Sie...

 

pentanoxima - sehr lecker

 

to logariasmo parakalo - die Rechnung bitte

 

Poli - viel

Wird an alle Wörter gehängt, um sie zu steigern, also wie bei uns das Wörtchen "sehr". Bei Adjektiven kommt das Poli VOR das Wort also z.B. "Poli kala". Bei anderen Wörtern kommt das Poli HINTER das Wort, also z.B. "efcharisto poli"

 

Pos se lene - Wie nennt man Dich

 

me lene - Mich nennt man

 

Imä apo ti Germania - (ich) bin von die Deutschland

 

Imä se diakopäss sti thessaloniki - (ich) bin für Urlaub in Thessaloniki

 

 

Und wenn die freundlichen Griechen Euch dann hocherfreut auf Griechisch antworten, hier noch zwei sehr wichtige Sätze:

 

Then milao Elenika -  nicht (ich) spreche Griechisch

das Th wie im Englischen "the"

 

Milao Elenika mono ligo - (Ich) spreche Griechisch nur wenig

Notfälle

 

Ärzte

In Thessaloniki gibt es eine Vielzahl an deutschsprachigen Ärzten, die in Deutschland studiert und gelebt haben. Die Terminvereinbarung erfolgt per Telefon und ist extrem unkompliziert.

Bezahlt wird bar oder per Kreditkarte und Ihr reicht die Rechnung direkt bei Eurer Krankenkasse oder Auslands-Krankenverischerung ein.

Die deutsche Botschaft hat auf ihrer Internetseite eine Liste der Ärzte veröffentlicht:

> Deutsch-sprechende Ärzte in Thessaloniki

 

Krankenhaus

 Das Krankenhaus, das im Notfall von vielen deutschen Familien hier genutzt wird ist das

> Agios Loukas Krankenhaus >(google maps)

Allerdings ist es natürlich sehr voll und man sollte im Notfall aufgrund der Corona-Gefahr überlegen, ob  man nicht lieber zu einer der deutschen Arztpraxen gehen möchte. Bezahlt wird auch im Krankenhaus bar oder per Kreditkarte und Ihr reicht die Rechnung direkt bei Eurer Krankenkasse oder Auslands-Krankenverischerung ein.

 

Und hier noch ein paar nützliche Adressen

 

Deutsche Botschaft

> (google maps)

 

KFZ-Reparatur

> VW Τερζής (google maps)

 

Reifenhändler

> Eurowheels (google maps)

> Karetsos Konstantinos (google maps)

 

Corona-Test

> Konstantinos Reklos www.aegeanmedical.gr

Du möchtest noch mehr Fotos und Reisetipps? Klick hier!

Du möchtest alle meine Artikel lesen? Klick hier!