· 

Zagori(a) - Unberührte Natur und mystische Steinbrücken

Zagori - Unberührte Natur und mystische Steinbrücken

Nachdem ich jetzt fast 3 Jahre in Griechenland lebe, habe ich meinen absoluten Lieblingsplatz gefunden: Zagori(a), eine Gegend im Norden von Griechenland in der Nähe des >Pindos-Gebirges. Wir fahren hier stundenlang durch unberührte Natur, die jetzt im Herbst in den unglaublichsten Farben leuchtet, vorbei an kristallklaren Flüssen, deren Farben locker mit den Badestränden auf der Chalkidiki mithalten können und können uns kaum zwischen den unendlichen Möglichkeiten entscheiden, schöne Wanderungen zu machen, mystische alte Steinbrücken zu entdecken oder die urigen kleinen Steindörfer zu erkunden, die hier überall im Gebirge zu finden sind. Die Weite und die ruhe erinnern mich an Irland, allerdings gibt es hier keine grünen Ebenen, sondern majestätische Gebirgszüge. Und die ganze Gegend ist so unbekannt, dass man hier wirklich nur Individualtouristen trifft; Es gibt keine Supermärkte, keine Shopping-Möglichkeiten und keine Restaurantmeilen und die nächstgrößte Stadt ist >Ioannina und selbst das ist eine malerische kleine Studenten- und Aussteiger-Enklave mitten im Nichts...

Theogefiro

Auf dem Weg von Ioannina ins Pindos-Gebirge nehmen wir nicht den kürzesten Weg, sondern entscheiden uns noch, einen Abstecher zu einem Fluss zu machen, von dem ich wunderbare Bilder im Internet gefunden habe. Und es lohnt sich total, denn nicht nur der Fluss, der unter einer alten Eisenbrücke entlangrauscht ist mit seinen kleinen Wasserfällen absolut sehenswert, sondern auch die Landschaft, durch die wir auf dieser Strecke fahren!

Während der Saison kann man ein paar Kilometer weiter an einer schönen Wassermühle einen Kaffe trinken (> watermill achilles); da wir aber im Herbst in der Nebensaison unterwegs sind, ist die ganze Anlage leider geschlossen und hinter einem gut verschlossenen Gitter erwartet uns lautes Hundegebelll... Also lieber weiter...

Stone Forest

An unserem ersten Tag im Pindos-Gebirge machen wir uns natürlich direkt auf den Weg zur Vikos-Schlucht. Auf dem Weg dorthin liegt direkt an der Strasse eine besondere Sehenswürdigkeit, an der wir ohne den netten Hinweis unserer Vermieterin bestimmt vorbei gefahren wären: Der Stone Forrest. Der Name ist finde ich nicht gut gewählt, denn mit einem Wald hat das was sich hier unseren Augen bietet wenig zu tun: Von der Straße aus nicht zu sehen liegt hinter Felsen und Büschen versteckt ein riesiges Gelände voll mit Steinen, das auf mich so wirkt wie das Ausgrabungsgelände einer uralten Siedlung, von der man in ein herrliches Tal guckt... Ich kann nicht so richtig beschreiben, was genau den Reiz dieser Ansammlung von Felsen und Steinfeldern ausmacht und leider habe ich auch mit keinem meiner Fotos geschafft, diesen besonderen Ort einzufangen, aber ich würde hier am liebsten stundenlang herumlaufen und immer wieder neue Blicke entdecken... Steigt auf jeden Fall aus, lauft um die großen Felsen auf der Straße herum auf die großen Steinfelder und seid gespannt, ob Ihr Euch von diesem Ort genauso bezaubern lasst wie ich!

Papingo Rock Pools

Ein weiteres Highlight, das Ihr auf keinen Fall verpassen solltet, wenn Ihr das Pindos-Gebirge besucht, sind die Papingo Rock Pools. In einer schmalen Schlucht hat sich ein kleiner Fluss hier einen wunderbaren Weg gebahnt und einmalige kleine Pools in die Felsen gegraben! Da wir im Herbst unterwegs sind, führt der Fluss nicht sehr viel Wasser, aber der Anblick ist trotzdem absolut beeindruckend und wir klettern die Felsen entlang in die Schlucht hinein so weit es nur geht!

Mikro Papigo

Von den RockPools aus lohnt sich unbedingt ein Abstecher in das idyllische kleine Bergdorf Mikro Papigo. Hier kann man durch die hübschen Gassen schlendern oder sich einen Kaffee mit Traum-Panorama gönnen. Außerdem ist Mikro Papigo der Ausgangspunkt für eine Wanderung durch die Vikos-Schlucht.

Die mystischen Steinbrücken von Zagori

So, das Beste habe ich mir für Euch zum Schluss aufgehoben:

Ich hätte mich wochenlang hier in der Gegend aufhalten können, denn es gibt hier unfassbar viele alte Steinbrücken (Gefiri), die tatsächlich alle ein bisschen anders, aber alle sehr faszinierend aussehen. Wenn ich mehr Zeit gehabt hätte, wäre ich gerne auch noch mal zu der einen oder anderen Steinbrücke zurückgekehrt, denn je nachdem, ob man sie im Morgen-, Mittags- oder Abendlicht erwischt, haben sie oft eine völlig andere Wirkung.

Falls Ihr nicht viel Zeit habt, emfehle ich Euch als meine persönlichen Lieblinge die große, imposante Kakkorou Bridge, die Plakidas Bridge mit ihren 3 Bögen und meinen absoluten Favoriten die kleine, mit Moos bewachsene Petsionis Bridge, die in der Abendsonne so verzaubert aussieht, als würden jeden Moment ein paar Elfen um die Ecke kommen und auf der Brücke im Sonnenuntergang tanzen.

Falls Ihr viel Zeit mitbringt, sind hier noch ein paar Brücken, die wir uns nicht angeguckt haben. Vielleicht findet Ihr ja auch Eure persönliche Lieblingsbrücke!

 

Agiou Mina Bridge

Giromniou Bridge

Tsepelove Bridge

Portitsa Bridge

Captain Arkoudas Stone Bridge

Mylos Stone Bridge

Plakidas Stone Bridge

Kokkorou Stone Bridge

Petsionis Stone Bridge

Konitsa Stone Bridge

Noch mehr schöne Orte

Da wir leider nur 10 Tage in dieser wunderbaren Gegend verbringen, müssen wir schweren Herzens auf ein paar besondere Highlights verzichten, die ich Euch hier aber trotzdem gerne nennen möchte - vielleicht habt Ihr ja die Möglichkeit, sie Euch anzugucken:

 

RAFTING

Der Ort, den Ihr ansteuern solltet, wenn Ihr gerne Rafting auf den wunderbar klaren Flüssen der Zagori machen wollt, ist das Dorf Aristi am Voidomatis Fluss.

 

JURTEN BEI SARAKATSANI KALIVES / SKAMNELI 

Was wir leider auch nicht geschafft haben, weil es nach unserem letzten Sightseeing-Tag einfach zu weit weg war, sind die Jurten von Skamneli. Unsere Vermieterin hat uns den Besuch unbedingt empfohlen und wenn Ihr das mal googelt, wisst Ihr auch warum: Diese Jurten erwartet man eher in der sibirischen Steppe als in Nordgriechenland! Sehr spannend und auf jeden Fall noch auf meiner to-do-Liste für den nächsten Besuch!

 

MONI IANNOU ROGKOVOU

Was wir leider ebenfalls nicht geschafft haben, aber wohl absolut sehenswert ist, ist dieses nette Kloster.

 

VRADETO STEPS

Eine imposante Steintreppe, die von weitem wie eine kleine chinesische Mauer wirkt, windet sich in über 1000 Stufen durch das Gebirge und sorgt für eine Verbindung zwischen den Dörfern Kapesovo und Vradeto. Wir haben uns dieses tolle Bauwerk leider nur von Weitem angesehen. Aber beim nächsten Mal muss ich da unbedingt hoch!

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Dieser Artikel gehört zu einer Reihe! Du möchtest die ganze Reihe lesen?

Klick hier!

Du möchtest noch mehr Fotos und Reisetipps? Klick hier!

Du möchtest alle meine Artikel lesen? Klick hier!