· 

Yucatan 1 - Playa del Carmen,Tulum & Isla Holbox

Diesen Sommer verbringen wir auf Yucatan, wo es unwahrscheinlich viel zu sehen gibt und die Strände und das Meer eine Farbe und Konsistenz haben wie es sie wohl nirgendwo auf der Welt gibt: Wenn man ins glasklare, wohltemperierte, azurblaue Wasser geht, fühlt sich der schneeweiße feine Sand an, als würde man durch warmen Kuchenteig spazieren und dazu leuchtet über uns der immerblaue Himmel...

Playa del Carmen - Urlaub im Luxushotel

Direkt zu den => Fotos

Da wir mit der ganzen Familie plus Anhang reisen und mal eins der All-inclusive-Luxushotels ausprobieren möchten, von denen viele Freunde uns schon vorgeschwärmt haben, buchen wir eine Woche im "RIU Palace": Wir sind gebührend beeindruckt von der imposanten Anlage, genießen den tollen Strand und das leckere Essen und fühlen uns wie die Könige. Nach einer Woche Nichts tun und sich den Arsch nachtragen lassen haben wir allerdings dann allerdings alle genug Energie getankt und machen uns auf den Weg, um auf Yucatan noch weitere schöne Ecken zu erkunden und danach noch auf Entdeckungsreise durch Chiapas zu gehen => Chiapas, was uns doch deutlich mehr liegt, als das Abhängen in einem Luxus-Resort. Ein besonders toller Tag dieser Reise ist übrigens der Besuch der Agua Azul, der blauen Wasserfälle => San Christobal & Agua Azul - Chiapas' indigene Städte und rauschende Wasserfälle, die eine Tagesreise von Playa del Carmen entfernt liegen!

Tulum

Direkt zu den => Fotos

Zuerst Mal geht es nach Tulum.

Tulum hat nicht nur diese wunderschön gelegene kleine Tempelanlage, von der ich Euch nächste Woche noch erzählen werde; der Ort Tulum erstreckt sich unter anderem an der Küste entlang und hier liegt ein Hotel-Schmuckstückchen neben dem anderen! Wir machen uns die Mühe, einige abzuklappern und landen schließlich in dem wunderschön gestalteten Hotel "Calaluna" mit Privatstrand, wo wir ein paar Nächte bleiben... Paradiesisch! Nichts als Idylle um uns herum, am Frühstückstisch spaziert ein netter kleiner Leguan vorbei, am Strand ziehen die Kormorane über unsere Köpfe hinweg und eines Morgens entdecken wir die Spuren einer großen Wasserschildkröte im Sand... Genau so sieht der Ort meiner Träume aus...

 

Tulum ist übrigens eines der von der mexikanischen Regierung unter Schutz gestellten "pueblos magicos", also ein magischer Ort...

Wenn Ihr noch mehr solcher Orte finden möchtet oder mehr über Tulum wissen wollt, klickt hier:

https://www.visitmexico.com/de/reiseziele/magische-orte

Isla Holbox

Direkt zu den => Fotos

Wenn man schon mal auf Yucatan ist und Zeit mitbringt, sollte man unbedingt auch ein paar Tage auf der autofreien kleinen Traum-Insel Holbox verbringen. Hier quartieren wir uns im wunderschönen hostel "Tribu" ein und machen eine Tour, bei der wir mit Walhaien schnorcheln, was der Hammer ist, da diese Tiere mal locker 10-12 m lang, aber zum Glück friedliche Pflanzenfresser sind und wir mitten in einem solchen Schwarm von Riesen rumschwimmen... Wenn so ein Koloss mal eben 1 m neben oder unter Dir vorbei schwimmt, das ist schon unvorstellbar toll. Und auch wenn man genau weiß, dass sie einen nicht berühren, hat man beim Anblick der Schwanzflosse mal kurz Angst, der Walhai könnte damit mal wackeln und einen treffen. Das ist natürlich Quatsch, weil alle Fische, die in einem Schwarm schwimmen so einen automatischen Abstandshalter haben, sonst würden sie ja dauernd zusammen stoßen... das merke ich übrigens, als ich den Arm ausstrecke und versuche, dieses lebende Schiff, das da grade unter mir entlang gleitet zu berühren... und es einfach um genau Armeslänge weiter von mir abrückt - der Abstand bleibt immer der gleiche! Auf dem Rückweg unserer kleinen Bootstour halten wir noch an einer wunderschönen Lagune, in der wir noch ein bisschen unter dem lässigen Blick einer Kolonie Kormorane und einer Kolonie Flamingos herumplantschen - ein traumhafter Anblick!

Playa del Carmen

Direkt zu den => Fotos

Ein halbes Jahr später bin ich noch mal mit meiner besten Freundin auf Yucatan und wir wohnen mitten in Playa del Carmen, das zwar ein typischer kleiner Touri-Ort ist mit vielen Restaurants, Bars und Andenkenläden, aber trotzdem lässt es sich hier gut aushalten!

Das Essen ist fantastisch und günstig, der Strand ist immer wieder unvergleichlich und es gibt Unterkünfte für jeden Geschmack und jedes Budget. Außerdem gehen von hier aus Busse zu allen möglichen Ausflugszielen und wer will, kann hier auch geführte Touren buchen. 

Wir sitzen stundenlang in netten Cafes mit einem Frühstück, von dem auch vier Leute satt werden würden, verbummeln den Tag mit Muschelsuchen am Strand, Ausflügen zu den nahen Sehenswürdigkeiten oder liegen faul am Strand und genießen die lauen Abende, an denen wir auf Entdeckungstour gehen nach einer immer noch schöneren Bar mit noch tollerem Essen...

Wem der Strand von Playa del Carmen zu rummelig ist, der kann auch zum ruhigeren xpu-ha fahren, der weiter im Süden liegt.

Noch mehr schöne Orte

Bisher habe ich diese interessanten Ausflüge noch nicht gemacht, weiß aber von Freunden, dass sie absolut sehenswert sind und werde sie mir bei meinem nächsten Besuch unbedingt angucken:


In Cenoten schwimmen; das sind Wasserlöcher, die tief in den Boden reinragen und so groß sind, dass man darin schwimmen kann!


Die Lagune von Bacalar besuchen und dort in Cocalitos in einer Hängematte mitten im Meer faulenzen!


Einen Ausflug zur Flamingokolonie im Nord-Westen von Yucatan machen!


Die tolle alte Kolonialstadt Merida besuchen!

Alternativ dazu die sehr mexikanische Stadt Valladolid oder das ruhige Städtchen Campeche


Eine Wanderung mit Schwimmen durch unterirdische Flüsse in xcaret machen!


Auf Isla Mujeres ein Fahrrad leihen und die kleine Insel damit erkunden!

Dieser Artikel gehört zu einer Reihe! Du möchtest die ganze Reihe lesen?

Klick hier!

Du möchtest noch mehr Reisetipps für Mexico lesen? Klick hier!

Du möchtest alle meine Artikel lesen? Klick hier!