· 

Monte Alban

Monte Alban

Direkt zu den => Fotos

Heute machen wir unsere letzte Tour in Oaxaca und haben uns dafür den Monte Alban ausgesucht, eine Tempelanlage hoch auf einem Plateau vor Oaxaca. Da ich mit meiner Mutter und meiner Schwägerin unterwegs bin, entscheiden wir uns dafür, nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren, sondern eine geführte Tour mit einem Minibus zu machen. Eingeschlossen in dieser Tour ist die Führung durch einen Reiseleiter auf Englisch, aber kaum am Monte Alban angekommen, informieren wir kurz den guide und ziehen auf eigene Tour über das herrliche Gelände.

 

Monte Alban gehört für mich absolut zu den schönsten Tempelanlagen in Mexico, weil es durch seine Lage absolut einzigartig ist. Die Anlage liegt erhaben in 2000 m Höhe auf einem Bergplateau von 250 m x 750 m, das künstlich angelegt wurde und einen  fantastischen weiten Blick auf das gesamte Umland bietet. Hier kann man auf einem riesigen Gelände stundenlang herumlaufen und Pyramiden bestaunen, Himmelstreppen ersteigen oder im Schatten von majestätischen alten Bäume sitzen...

 

Interessant ist es übrigens, wenn Ihr die Möglichkeit habt, Monte Alban zu verschiedenen Jahreszeiten zu besuchen! Beides hat seinen Charme: Sowohl das karge Monte Alban in begen und gelben Farben, alsauch ein Monte Alban mit grüner Wiese!...

 

Monte Alban ist übrigens ein UNESCO Weltkulturerbe. Es war von 300 v.Chr. bis 900 n.Chr das religiöses Zentrum der Zapoteken und später der Mixteken. 500 n.Chr. lebten hier schon 30.000 Menschen an den Berghängen!

Dieser Artikel gehört zu einer Reihe!

Klick hier!

Du möchtest noch mehr Reisetipps für Mexico lesen? Klick hier!

Du möchtest alle meine Artikel lesen? Klick hier!